„Zwei BigMac sind ein Doppel-Whopper“

Veröffentlicht am 29.11.2009 in Presse

Die selbstironische Aussage des neuen Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel zu den Siegern des Dröscher-Preises bildete das beeindruckende Schlussbild des Dresdner Bundesparteitages. Die Hip-Hop tanzenden Hauptschüler von Projektleiter „Big Mac“ aus Bonn erzielten unter tobendem Applaus den ersten Platz. Das Projekt der blick.punkt-Redaktion konnte heftig mitfeiern - schließlich fuhren wir mit einem 2. Preis für das beste Projekt in der Kategorie Geschichte und so manch überraschender Zugabe zurück in die Heimatstadt. von Christian Weinert

Die selbstironische Aussage des neuen Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel zu den Siegern des Dröscher-Preises bildete das beeindruckende Schlussbild des Dresdner Bundesparteitages. Die Hip-Hop tanzenden Hauptschüler von Projektleiter „Big Mac“ aus Bonn erzielten unter tobendem Applaus den ersten Platz. Das Projekt der blick.punkt-Redaktion konnte heftig mitfeiern - schließlich fuhren wir mit einem 2. Preis für das beste Projekt in der Kategorie Geschichte und so manch überraschender Zugabe zurück in die Heimatstadt. Es waren erfolgreiche Tage für die SPD in Dresden. Der diskussionsfreudige Parteitag hat hoffentlich geholfen Wunden zu schließen und die Reihen zu einen. Jens Bullerjahn konnte sich über einen souveränen Einzug in den Parteivorstand freuen. Die blick.punkt-Redaktion hat mit ihrem Projekt gepunktet und darüber hinaus bei den web.sozis eine Homepage gewonnen. Mit der Sonderausgabe wende.punkt und der damit verbundenen Aufarbeitung der SDP/SPD-Gründung in der Saalestadt hat sich die Redaktion am Wettbewerb beteiligt und - offensichtlich - Eindruck bei den Kuratoren um Heidemarie Wieczorek-Zeul hinterlassen. Das Projekt wurde in der Rubrik „Die SPD als Geschichts- und Zukunftswerkstatt“ prämiert und mit dem zweiten Platz bedacht. „Zukunft braucht Vergangenheit“, so der Eintrag von Hannelore Kraft im Erinnerungsbuch, fasst Anlass und Ziel des Projekts eindrucksvoll zusammen. Bis dahin galt es für die Redaktion drei Tage mit anforderungsvollem Stehvermögen zu überwinden, die aber dennoch überaus amüsant, spannend und interessant in Erinnerung bleiben werden. Zahlreiche Delegierte und Gäste fanden den Weg zu unserer Präsentation, die sich der SDP-Gründung in Halle widmete. Auch die SDP-Gründungsfahne fand das rege Interesse der Besucher, weil sich die Echtheit doch eindrucksvoll am „VEB“-Siegel erkennen ließ. Und weil von der ohnehin überschaubaren Delegation aus Sachsen-Anhalt nur die Hälfte den Weg an den Stand fand, konnte die Redaktion mit Landes- und Bundespolitikern ins Gespräch kommen. Der Fraktionsvorsitzende der SPE-Fraktion im Europäischen Parlament Martin Schulz äußerte sich bei mehreren Besuchen imponiert über das Projekt, Katrin Budde erkannte die schönen Seiten an Halle, Klaus Wowereit schickte am Stand schöne Grüße nach Halle, Brigitte Zypries und Kurt Beck ließen sich kurz einen Überblick geben. Manuela Schwesig versprach Grüße an SDP-Gründungsmitglied „Theo“ Körner mit nach Mecklenburg-Vorpommern zu nehmen und schließlich schaute auch Sigmar Gabriel kurz vor seiner ersten Präsidiumssitzung „in Halle“ vorbei. Holger Hövelmann stattete uns einen längeren Besuch ab und attestierte im Gespräch gute Chancen auf einen Preis. Recht sollte er behalten, denn bereits am zweiten Parteitag konnte die Redaktion den ersten „Gewinn“ einfahren. Im Gewinnspiel der web.sozis fiel der Name Marcus Schlegelmilch und eröffnete uns den Weg zur eigenen Homepage, die von den engagierten Genossen noch vor Ort erstellt und präsentiert wurde und die wir nun ein Jahr kostenfrei nutzen können. Die Präsentation des blick.punkt wird sich nun auch im Internet deutlich verändern. Freuen konnten wir uns direkt nach der Bekanntgabe der Prämierung des wende.punkt mit einem 2. Preis erneut, als ein weiterer 2. Preis des Dröscher-Preises an die befreundeten Jusos aus Anhalt/Bitterfeld vergeben wurde. Das Projekt des Kulturkellers traf offensichtlich ebenso den Geschmack der Kuratoren. In Erinnerung bleiben somit beeindruckende und höchst erfreuliche Impressionen aus Dresden. Sowohl für die alte Dame SPD wie auch die Redaktion des blick.punkt waren es gewinnbringende Tage. Die Forderung „bringt euch weiter ein“ von Wolfgang Eichler werden wir dabei gern aufgreifen.

 

Homepage SPD-Stadtverband Halle (Saale)

Counter

Besucher:1038177
Heute:73
Online:1