Verbotsverfahren gegen kriminelle Motorrad-Rockerbanden

Veröffentlicht am 05.04.2010 in Justiz und Inneres

Die Jusos in der SPD Halle (Saale) sprechen sich für ein Verbotsverfahren gegen kriminelle Motorrad-Rockerbanden aus. Auf ihrer vergangenen Sitzung beschlossen sie einen entsprechenden Antrag aus der Mitgliedschaft. Dieser wird nun zur kommenden Landesdelegiertenkonferenz der Jusos Sachsen-Anhalt, die vom 25. bis 27. Juni in Merseburg stattfinden wird, eingebracht. Nachdem in den letzten Jahren die Zahl der Straftaten stetig zugenommen hat, wird immer deutlicher, dass die demonstrierte Motorradfolklore der „Hells Angels“ und „Bandidos“ nur eine Fassade ist, hinter der sich organisierte Kriminalität verbirgt.

Da sich Verbote einzelner Untergruppierungen in der Vergangenheit als relativ unwirksames Mittel erwiesen haben, fordern die Jusos Halle (Saale) jetzt, die kriminellen Machenschaften der Rockerbanden mithilfe von Verbotsverfahren gegen die Mutterorganisationen und gegebenenfalls auch Unterorganisationen einzudämmen. „Wir müssen endlich konsequenter gegen kriminelle Vereinigungen vorgehen. Und wenn sie sich unter anderem Namen neu gründen, muss diese Organisation eben wieder verboten werden!“ so ein Mitglied der Jusos.

 

Homepage SPD-Stadtverband Halle (Saale)

Counter

Besucher:1038177
Heute:20
Online:1