18.05.2012 in Gesundheit von SPD-Stadtverband Halle (Saale)

Budde/Wolff: Keine Privatisierung der Uniklinika

 

Nachdem bereits der hallesche SPD-Stadtvorstand in seiner Mai-Sitzung Prof. Dr. Udo Sträter - Rektor der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg - als Gast begrüßen durfte, um sich mit ihm über den aktuellen Stand der Diskussion bzgl. einer möglichen Privatisierung der halleschen Uniklinika auszutauschen, wurde das Thema ebenso auf Landesebene weiter verfolgt:

Auf Einladung der SPD-Fraktion fand am 16. Mai im Landtag eine Beratung zum Novellierungsbedarf des  Hochschulmedizingesetzes statt. Gekommen waren neben der Wissenschaftsministerin Prof. Birgitta Wolff und den wissenschaftspolitischen Sprechern der Koalitionsfraktionen die Rektoren der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Martin-Luther-Universität Halle, die Dekane der beiden Medizinischen Fakultäten, Vertreterinnen und Vertreter der Personalvertretungen, der Studierendenvertretungen sowie der Klinikleitungen.

14.06.2011 in Gesundheit von SPD-Stadtverband Halle (Saale)

Jusos Halle sehen mögliche Privatisierung der Universitätsklinika in Halle (Saale) und Magdeburg kritisch

 

Die Jusos in der SPD Halle (Saale) sehen den von der Landesregierung an das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft erteilten Prüfauftrag für eine mögliche Privatisierung der Universitätsklinika in Halle (Saale) und Magdeburg kritisch. Die in der Vergangenheit in anderen Ländern gemachten Erfahrungen mit Privatisierungen medizinischer Einrichtungen lassen starke Zweifel darüber aufkommen, ob bspw. eine Erhöhung der Forschungstätigkeit durch derlei Maßnahmen erzielt werden können.

Counter

Besucher:1038177
Heute:17
Online:1