Katrin Budde zu Gast bei den Jusos Halle

Veröffentlicht am 22.02.2012 in Arbeitsgemeinschaften

Besuch in Sachsen-Anhalts Kulturhauptstadt Halle an der Saale: Die Landesvorsitzende der SPD besuchte am 16. Februar die Jusos der Saalestadt, um in einer gut gefüllten Runde zu informieren und zu diskutieren. Die Besonderheit der Jusos-Sitzung des 16. Februar war unverkennbar: Sie war als ‚außerplanmäßig’ gekennzeichnet, und das war weder einer personellen Notlage, noch einer tiefgreifenden politischen Krise geschuldet – dass also die Staatsanwaltschaft Hannover quasi zeitgleich bekanntgab, die Immunität eines gewissen Christian W. aufheben zu wollen, ist demnach nicht mehr als eine zufällige Ereignisüberschneidung. Denn die Jusos (Halle) hatten im Gegensatz zur quälenden bundespolitischen Präsidentendebatte allemal Grund zur Freude: Die Vorsitzende der SPD Sachsen-Anhalt, Katrin Budde, stattete den jungen Genossinnen und Genossen einen Besuch ab. Hierfür wurde der sonst übliche 14tägige Sitzungsrhythmus der Jusos gern durch eine außerplanmäßige Zusammenkunft ergänzt, die außerdem noch eine weitere Besonderheit zu bieten hatte: Erstmalig konnte eine Zusammenkunft der Jusos im vergrößerten und renovierten Sitzungssaal der SPD-Regionalgeschäftsstelle stattfinden, für den die notwendigen Bau- und Malerarbeiten in den vergangenen Wochen stattfanden. Vorbei sind also die Zeiten von drängender Platznot und mehreren Sitzreihen auf den stets gut besuchten Juso-Sitzungen. Allen Beteiligten und Helfern also noch einmal ein großes Dankeschön für die geleistete Arbeit!

Etwaige Spekulationen, die halleschen Jusos würden es nicht schaffen, auch den vergrößerten Sitzungssaal gut zu füllen, müssen leider dementiert werden: Als die SPD-Landesvorsitzende und Fraktionschefin im Magdeburger Landtag um halb acht die noch nach Renovierung duftenden Räumlichkeiten der Regionalgeschäftsstelle betrat, konnte sie eine gut besuchte Juso-Sitzung in Augenschein nehmen, der junge, fast noch junge, neue und erfahrene Genossinnen und Genossen gleichermaßen beiwohnten. Nach einstimmigem Beschluss der Satzung des sich neu gründenden Rings politischer Jugend (RPJ) stand die Sitzung ganz im Zeichen des Gastes Katrin Budde. Die gebürtige Magdeburgerin stellte sich zunächst vor und erklärte, wie sie den Weg in die Politik und an die Spitze der SPD Sachsen-Anhalts fand. Daraufhin ging sie rückblickend auf den im vergangenen November stattgefundenen Landesparteitag ein und äußerte sich über ihre Wiederwahl als Landesvorsitzende und die kritische Parteitagsberichterstattung durch die Medien. Außerdem informierte sie als Mitglied des SPD-Bundesvorstandes über die Pläne der Parteispitze, auch bezüglich der Bundestagswahlen 2013. Erfreulich für die Jusos war die zugesagte Unterstützung für den anstehenden Oberbürgermeisterwahlkampf des SPD-Kandidaten Kay Senius, für den die Vorbereitungen im Stadtverband und innerhalb der Jusos bereits angelaufen sind. In einer engagierten Runde stellte sich Katrin Budde allen gestellten Fragen, informierte sachlich und argumentierte herzlich zu aktuellen landespolitischen Themen. Nach rund zwei Stunden ging eine interessante und konstruktive Sitzung in der Regionalgeschäftsstelle zu Ende. Vielen Dank an den Gast Katrin Budde!

 

Homepage SPD-Stadtverband Halle (Saale)

Counter

Besucher:1038177
Heute:27
Online:2