Katrin Budde ist Landesvorsitzende - Zwei Hallenserinnen gewählt

Veröffentlicht am 20.12.2009 in Landespolitik

Die Delegierten haben deutlich entschieden. Die Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Katrin Budde konnte auf dem Landesparteitag eine deutliche Mehrheit der Delegierten für sich gewinnen. Weiterhin wurde der gesamte Landesvorstand neu gewählt.

von Christian Weinert, blick.punkt

Insgesamt 60 von 102 Delegierten stimmten für die Magdeburgerin Katrin Budde und verschafften ihr ein deutliches Ergebnis. Der bisherige Landesvorsitzende Holger Hövelmann konnte 41 Stimmen auf sich vereinen, ein Delegierter enthielt sich der Stimme.

Mit stiller Aufmerksamkeit verfolgten die Delegierten die Reden von Katrin Budde und Holger Hövelmann, mit der sich die beiden Kandidaten für den Landesvorsitz empfehlen wollten. Beide verzichteten auf persönliche Ressentiments und stellten inhaltliche Ausrichtungen in den Vordergrund. Inhaltliche Ausrichtungen, die im Wesentlichen deckungsgleich sind. Beide räumen einer gerechten Bildungspolitik einen hohen Stellenwert ein und bekräftigen den Kampf gegen den Rechtsextremismus.

Zu Stellvertretern wurden Rüdiger Erben, Corinna Reinecke und Holger Hövelmann, der nach der Niederlage als Stellvertreter kandidierte, gewählt. Steffen Eichner wurde im Amt des Schatzmeisters bestätigt und komplettiert den geschäftsführenden Landesvorstand.

Spannend war auch die Wahl der der 12 Beisitzer. Insgesamt 25 Bewerberinnen und Bewerber hofften auf einen Platz im Landesvorstand. Für den Stadtverband Halle (Saale) schafften Katja Pähle und Katharina Hintz, die erstmals angetreten war, mit besten Ergebnissen den Sprung in den Landesvorstand. Katja Pähle wird dem geschäftsführenden Vorstand angehören. Aus hallescher Sicht bedauerlich ist das Ergebnis für Wolfgang Eichler, der den Sprung in den Landesvorstand verpasste und danach seinen Rückzug erklärte. Gerade Wolfgang Eichler fühlte sich dem Stadtverband Halle (Saale) lange verbunden.

Außergewöhnlich für einen kurzfristig einberufenen außerordentlichen Landesparteitag war die hohe Zahl der Antragsdichte. Insgesamt 63 Anträge wurden auf dem Parteitag in der Magdeburger Fichte beraten und abgestimmt.

 

Homepage SPD-Stadtverband Halle (Saale)

Counter

Besucher:1038227
Heute:67
Online:1