Juso-Quartalswandern nach Oranienbaum

Veröffentlicht am 25.04.2011 in Arbeitsgemeinschaften

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 20 Jusos auf dem halleschen Bahnhof, um im Rahmen des Quartalswanderns gemeinsam den wunderschönen Rad- und Wanderweg zwischen Dessau-Kapen und der Parkanlage Oranienbaum zu erkunden. Nach kurzer Zugfahrt und noch viel kürzerer Busfahrt erreichten wir unser Startziel, das Biosphärenreservat Mittelelbe, von wo aus wir den Fürst-Franz Weg entlang wanderten. Die waldreiche Gegend war dabei unterbrochen von kleinen Auen, Sümpfen und Flüssen, welche mit einer reichhaltigen Fauna bestachen. So konnten die Jusos Frösche, Kröten, Schmetterlinge und Vögel beobachten, welche die ersten Sonnenstrahlen des Jahres genauso aktiv nutzten, wie die hallesche Parteijugend. Auf dem Weg konnte außerdem durch Lerntafeln viel über Bäume und die hiesigen Bewohner des Waldes, insbesondere die hier angesiedelten Biber, in Erfahrung gebracht werden. Somit konnten die Jusos den Start in den Frühling in Form von Wanderlust und gestilltem Wissensdurst in einem Teil des UNESCO-Welterbes Dessau-Wörlitzer Gartenreich miteinander verbinden und somit die bereits zum 26. Mal stattfindenden kulturellen Tradition des Quartalswanderns zu einem abwechslungsreichen und interessanten Erlebnis für Sympathisanten, Neumitglieder und „Alt-Jusos“ werden lassen. Bei Schwarzwälder Kirschtorte, frischem Apfelkuchen und einem kühlen „Radler“ kehrte die Wanderrunde am Nachmittag in ein Gasthaus ein, was auf dem Heimweg dazu führt, dass bereits ausgelassen spekuliert werden konnte, wohin uns das 27. Quartalswandern im Sommer führen könnte… Franca Meye

 

Homepage SPD-Stadtverband Halle (Saale)

Counter

Besucher:1038177
Heute:17
Online:2