Juso-Hochschulgruppe Halle mit neuem Vorstand

Veröffentlicht am 29.01.2011 in Arbeitsgemeinschaften

Die Juso-Hochschulgruppe an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg hat am 27. Januar 2011 turnusmäßig einen neuen Vorstand gewählt. Neue Hochschulgruppen-Sprecherin wurde die Studentin der Medizinischen Physik und studentische Senatorin Tina Fuhrmann (Bild), die bislang stellvertretende Sprecherin war. Die bisherige Sprecherin Marija Ljahhova beendet im laufenden Semester ihr Studium und stand deshalb nicht mehr zur Wahl. Als stellvertretende Sprecher wurden Justus Kormann (Student der Medizin) sowie Christian Annecke (Student der Politikwissenschaft) gewählt. Mit der Wahl wurde auch eine Umbenennung der Hochschulgruppe vorgenommen. Der bisherige Name „Sozialdemokratische Hochschulgruppe (SHG)“ wurde durch den bundesweit bekannteren Namen „Juso-Hochschulgruppe“ ersetzt. Auf der Hochschulgruppensitzung wurden zudem erste Themen für das laufende Jahr verabredet. Ein Schwerpunkt war dabei die Verbesserung der Lehramtsausbildung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die derzeit vor allem unter der Streichung von Fachdidaktik-Stellen leidet. Weiterhin sollen Lösungsmöglichkeiten für die derzeitige Überfüllung einiger Fachbereiche der Universität gefunden werden, die über das zwar einfache aber oft unangemessene Instrument der Zulassungsbeschränkung auf Basis der Abiturnote herausgehen.

 

Homepage SPD-Stadtverband Halle (Saale)

Counter

Besucher:1038177
Heute:68
Online:2