Hauptschulbildung de facto abgeschafft

Veröffentlicht am 14.01.2010 in Schule und Bildung

Im Gesetzes- und Verordnungsblatt des Landes Sachsen-Anhalt vom 30. Dezember 2009 wurde eine neue Versetzungsverordnung veröffentlicht, die die Bildung von Hauptschul- zu Gunsten von Realschulgruppen deutlich erschwert und ab sofort gilt. Dazu erklärt Rita Mittendorf, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion: „Ich gratuliere dem Kultusminister zu seiner Einsicht. Scheinbar ist die bildungspolitische Debatte nicht ganz an Herrn Olbertz vorbei gegangen."

Mit der neuen Versetzungsordnung schaffe Kultusminister Olbertz, so Mittendorf, de facto den Hauptschulbildungsgang ab. Damit korrigiere er den Irrtum der CDU/FDP-Koalition aus der vorangegangenen Legislaturperiode, die den auf den Hauptschulabschluss bezogenen Unterricht "wider bessere Vernunft" wieder eingeführt habe. Die Bildungspolitikerin der SPD hofft nun auf Einsicht bei den Bildungspolitikern der CDU-Landtagsfraktion. In einer Pressemitteilung forderte Rita Mittendorf den Kultusminister auf, den Mut zu haben, diese bildungspolitisch richtige und notwendige Entscheidung nicht durch die Hintertür über einen Verordnungstext, sondern folgerichtig über eine Änderung des Schulgesetzes umzusetzen. Außerdem soll er dafür Sorge tragen, dass die dadurch frei werdenden Ressourcen an den Schulen verbleiben und zur individuellen Förderung eingesetzt werden. "Für beides kann der Kultusminister die SPD an seiner Seite wissen", so Mittendorf. Zum Hintergrund:In der neuen Versetzungsverordnung werden die Voraussetzungen für die Einstufung in den auf den Realschulabschluss bezogenen Unterricht nach den Klassenstufen 6, 7 und 8 erheblich gesenkt. Das wird dazu führen, dass erheblich weniger Schüler dem auf den Hauptschulabschluss bezogenen Unterricht zugewiesen werden und damit die erforderlichen Mindestgrößen zur Bildung von Hauptschulklassen (15 Schülerinnen und Schüler) bzw. Hauptschulgruppen (10 Schülerinnen und Schüler) nicht mehr erreicht werden. Pressemeldung der SPD-Landtagsfraktion

 

Homepage SPD-Stadtverband Halle (Saale)

Counter

Besucher:1038190
Heute:43
Online:1