Willkommen! Nächstes Treffen: 21.11. 19:00, (RGS, Gr. Märkerstr.6)

 

08.10.2019 in Topartikel Lokal

Wahlkampf für Hendrik Lange

 

Jugendorganisationen aus Leipzig unterstützen Hendrik Lange im Wahlkampf in Halle

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter uns. Der Oberbürgermeisterwahlkampf in Halle geht vorerst in die letzten Züge. In weniger als einer Woche findet die Wahl statt. Grund genug für uns Jusos unsere Genoss*innen aus Leipzig einzuladen und mit ihnen nochmal ordentlich die Werbetrommel zu rühren. Wir verbrachten mit Unterstützung durch die Jugendorganisationen aus Leipzig den Samstag damit Flyer im Stadtgebiet zu verteilen und Infostände am Skatepark in Neustadt und am 24-Stunden-Edeka in der Ludwig-Wucherer-Straße zu betreuen. Wie der gesamte SPD-Stadtverband sowie die Parteien die Linke und Bündnis 90 die Grünen unterstützen wir Hendrik Lange (die Linke) als Oberbürgermeisterkandidat. Wir wollen Hendrik als "OB", nicht nur um wieder demokratische Verhältnisse in Halle zu fördern, sondern auch, um endlich ein inklusives und nachhaltiges Konzept für den Raum um Halle zu erstellen. Hinzu kommen noch viele andere gute Gründe die man in seinem Wahlprogramm findet. Das Wahlprogramm von Hendrik Lange und weitere Informationen findet ihr hier: 

https://hendriklange.de/

22.11.2019 in Regional von SPD-Stadtverband Halle (Saale)

Rücktritt AfD-Stadtrat Donatus Schmidt: Beendigung Arbeitsverhältnis muss folgen

 
Die SPD Halle forderte bereits am 15.11.2019 per Pressemitteilung den Rücktritt von Donatus Schmidt

Der Vorsitzende der SPD Halle (Saale), Dr. Andreas Schmidt, zum Rücktritt des AfD-Stadtrates Donatus Schmidt: „Der Rücktritt von Herrn Schmidt als Stadtrat der AfD-Fraktion in Halle ist nur konsequent. Der öffentliche Druck der Zivilgesellschaft in den vergangenen Wochen zeigt damit Wirkung. Die letzte Woche durch den Stadtrat erfolgte Abberufung aus dem Aufsichtsrat der Theater, Oper und Orchester GmbH konnte nur ein erster Schritt sein. In letzter Konsequenz müssen jetzt das Abberufen aus dem Beirat der Stadtmarketing Halle GmbH und das Beenden seines Arbeitsverhältnisses bei der AfD-Stadtratsfraktion folgen. Andernfalls muss sich die AfD insgesamt aber insbesondere der Landtagsabgeordnete und AfD-Fraktionschef in Halle, Herr Raue, als Arbeitgeber von Herrn Schmidt die Frage stellen lassen, welches Geistes Kind bei ihm in Lohn und Brot steht. Darüber hinaus ist nicht nur hier in Halle offensichtlich, dass die AfD ein Hort von Antidemokraten, Rassisten und Hetzern ist. Herr Schmidt ist nur die Spitze des Eisberges.“

Counter

Besucher:1038177
Heute:76
Online:3